Kreativteam

DAS KREATIVTEAM: Steven Banks tl_files/gui/bio.gif
  Robby Barnett tl_files/gui/bio.gif
  Renée Jaworski tl_files/gui/bio.gif
  Matt Kent tl_files/gui/bio.gif
  Itamar Kubovy tl_files/gui/bio.gif
  Michael Tracy tl_files/gui/bio.gif
IN ZUSAMMENARBEIT MIT: Josie M. Coyoc  
  Mark Fucik  
  Molly Gawler  
  Christopher Grant  
  Damon Honeycutt  
  Beth Lewis  
  Roberto Olvera  
  Derek Stratton  
  Lauren Yalango tl_files/gui/bio.gif
MUSIK: David Poe tl_files/gui/bio.gif
LICHTDESIGN: Neil Peter Jampolis tl_files/gui/bio.gif
BÜHNENDESIGN: Neil Patel tl_files/gui/bio.gif
KOSTÜMDESIGN: Liz Prince tl_files/gui/bio.gif

 

STEVEN BANKS (Plot)

Steven Banks ist der Emmy-nominierte Hauptdrehbuchautor der Serie „SpongeBob SquarePants“. Er schrieb und spielte die von der Kritik gefeierten Ein-Mann Show „Home Entertainment Center“, die auf Showtime ausgestrahlt wurde und den L.A. Weekly, Dramalounge sowie den Bay Area Critic´s Circle Awards gewann. Er schrieb und spielte ebenfalls die USA-weite PBS-Serie „The Steven Banks Show“. Er hat mehr als 20 Kinderbücher geschrieben, unter anderem zwei New York Times Bestseller. Sein erster Roman „King of the Creeps“ ist bei Knopf erschienen. Er schrieb das Libretto und zusätzliche Liedtexte für „SpongeBob: The Musical!“ für Richard Frankel Productions. Er hat die Theaterstücke „Love Tapes“ (mit Penn Jillette), “Looking at Christmas” und „American Love Sex Death“ geschrieben. Seine Film- und TV-Arbeiten umfassen unter anderem „Two and a Half Men“, “Mom” „The Aristocrats“, „The Jimmy Kimmel Show“ und „King of The Hill“. 2013 hat er einen TV – Piloten mit Chuck Lorre verfasst. Steven besuchte das Ringling Brothers’ & Barnum and Bailey’s Clown College.

nach oben

ROBBY BARNETT (künstlerische Leitung)

Robby Barnett stammt aus den Adirondack Mountains, und absolvierte das Dartmouth College. Er gründete 1971 die Tanzkompagnie Pilobolus.

nach oben

RENÉE JAWORSKI (stellvertretende künstlerische Leitung)

Renée Jaworski schloss Universität der Künste in Philadelphia mit dem Bachelor of Fine Arts ab. Nach ihrem Abschluss begann sie mit der Tanzkompanie MOMIX zu arbeiten, performte und unterrichtete überall in der Welt und arbeitete an ihren eigenen Projekten in Philadelphia. Seit dem Jahr 2000 arbeitet sie mit Pilobolus, wo sie an aufregenden Projekten wie 2007 den Academy Awards beteiligt ist. Sie fungierte als Dance Captain, gab Masterklassen, war Probenleiterin und kürzlich Regisseurin und Choreografin für viele Kooperationen der Kompanie mit Künstlern Dan Zanes, Steven Banks, Takuya Muramatsu, der Rockband OK Go, Michael Moschen, RadioLab und Sidi Larbi Cherkoui.
2010 ehrte sie ihre Alma Mater mit dem University´s Silver Star Alumni Award für ihre Arbeit als Künstlerin im Bereich Tanz. Renée lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Connecticut.

nach oben

MATT KENT (stellvertretende künstlerische Leitung)

Matt arbeitet mit Pilobolus seit 1996 als Tänzer, Kollaborateur, Kreativdirektor, Choreograf und stellvertretender künstlerischer Leiter. Seine jüngsten Projekte für die Kompanie umfassen die Hauptchoreographie für Andre Hellers „Magnifico“, eine großangelegte Zirkusproduktion, die Choreografie für den Teaser in Zusammenarbeit mit NFL Network, der für einen Sports Emmy nominiert wurde, die Choreografie für einen TV – Auftritt in „Late Night with Conan O’Brien“ und die Choreografie für Shakespeares „Der Sturm“,  mit der Co-Regie von Teller und Aaron Posner. Matt gehört dem Kreativteam von Shadowland an. Er trat bisher in über 24 Ländern und beim 79. Academy Award auf. Außerhalb seiner Arbeit für Pilobolus zeichnete er verantwortlich für die Zombie Choreografie für „The Walking Dead“ bei AMC und als Berater für Duncan Sheiks Musical „Whisper House“. Matt lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Connecticut.

nach oben

ITAMAR KUBOVY (ausführender Produzent)

Itamar Kubovy überblickt die vielen Teilbereiche von Pilobolus. Er gründete und co-kuratiert das renommierte International Collaborators Project, innerhalb dessen Arbeiten mit dem the MIT Distributed Robotics Lab, Steve Banks, dem Hauptautoren von „SpongeBob SquarePants“, dem Choreografen Sidi Larbi Cherkaoui, dem Comic Künstler Art Spiegelman, dem Puppenspieler Basil Twist, den Trickmeistern Penn & Teller und den Autoren Etgar Keret und Shira Geffen entstanden sind. Itamar entwickelte auch den Bereich Pilobolus Creative Services, in welchem Pilobolus mit Kunden wie Google, IBM, der Boston Consulting Group, dem USamerikanischen Olympischen Kommittee, dem NFL Network, Pfizer u.v.a. zusammenarbeitet und gestaltet hier Bewegungselemente für Film, Werbung, Verlage und Galaveranstaltungen.

nach oben

MICHAEL TRACY (künstlerische Leitung)

Michael Tracy ist in Florenz geboren und in New England aufgewachsen. Er begegnete den anderen Gründern von Pilobolus 1969 am Dartmouth College. Nach seinem Abschluss 1973 mit magna cum laude wurde er künstlerischer Leiter von Pilobolus. 14 Jahre lang tourte er mit der Kompanie – acht davon als einziger tourender Leiter - und ist weiterhin als ihr Choreograph und Regisseur tätig. Er hat unter anderem mit Ballett Kompanien wie dem Joffrey, Ohio, dem Hartford Ballet, dem Nancy und dem Verona Ballett zusammengearbeitet. Er choreographierte Mozarts Zauberflöte mit John Eliot Gardiner, dem Monteverdi Chor und den English Baroque Soloists und eine US-weite Tourproduktion des National Theater of the Deaf. Michael Tracy lehrte an der Universität Yale und lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen im nordwestlichen Connecticut.

nach oben


David Poe (Komponist)

David Poe schreibt Songs und singt sie. Manchmal singen andere sie auch.
„David Poe bringt einen dringend benötigten Ruck in das Singer-Songwriter Genre“, schrieb der Rolling Stone über sein Debut „David Poe“, das von T-Bone Burnett produziert wurde. Seine jüngste Veröffentlichung heißt „God & The Girl“. Außerdem erschienen die Solo-Alben „The Late Album“ (Sony/Epic), „Love is Red“ (Universal Music/The Lab) und zwei Live-Aufnahmen. Exklusiv bei iTunes erschienen “David Poe: Live From The Artists Den“ und ein Konzertmitschnitt „David Poe Onstage at World Café“ (Universal Music/Decca DVD). David hat Welttourneen als Support von Bob Dylan, Joan Baez, The Jayhawks, Chris Whitley und Tori Amos absolviert. Künstler wie Grace Potter und Daryl Hall, der Broadway Komponist Duncan Sheik, das Fadogenie Ana Moura, Folkmusiker Thomas Dybdahl, Jazzinterpret Curtis Stigers, die Popsensation Oh Land oder das Ensemble der TV-Serie Nashville u.v.m. haben Songs von David Poe aufgenommen. Poe produzierte Aufnahmen für andere Künstler wie Regina Spektor, Kraig Jarret Johnson, Jenifer Jackson, Amy Raasch, John "Scrapper" Sneider und The Brendan Hines. Poe ist Mitglied des Sundance Institute. Er hat die Musik für sieben Filme geschrieben inklusive einer offiziellen Auswahl für das Sundance Film Festival. Außerdem hat David Poe hat zwei Musiken für Tanz komponiert: “The Copier: Music for Cedar Lake Contemporary Ballet” und “Shadowland: Music for Pilobolus“. Der Soundtrack zu Shadowland ist auf iTunes, bei Amazon und unter www.davidpoemusic.com erhältlich. David Poe lebt momentan in Los Angeles.

nach oben


LAUREN YALANGO (Tänzerin - “dog girl”)

Lauren Yalango, geboren in New York, begann mit dem Tanztraining am Jacksonville Ballet Theatre unter Dulce Anaya. Sie führte ihre Ausbildung an der Tisch School of the Arts der New yorker Univesität fort, die sie mit dem Bachelor of Fine Arts im Jahr 2005 abschloss. Sie ist seit 2005 auch von der National Academy of Sports Medicine zertifizierte Personal Trainerin. Lauren war eine der wenigen Auserwählten, die beim Montreal Professional Dance Project tanzten. Hier arbeitete sie mit Hua Fang, Fabrice Lemire, Nathalie Buisson und Margie Gillis. Sie hat Werke von namhaften Choreografen aufgeführt, darunter Gus Solomons Jr., Johannes Wieland, Bill T. Jones, Rodrigo Paderneiras und Stephan Petronio. 2008 schloss sie sich dem Pilobolus Dance Theatre an. Seither bereist sie mit der Kompanie die ganze Welt, tritt auf unzähligen Theaterbühnen und im Fernsehen sowie vor Persönlichkeiten wie Conan O´Brian oder die englische Queen auf. Lauren gehört zur ursprünglichen Originalcast von Shadowland und hat die Show mitentwickelt.

nach oben


NEIL PETER JAMPOLIS (Lichtdesign)

Neil Peter Jampolis beleuchtet seit 1975 die Arbeiten von Pilobolus und hat mehr als 50 neue Arbeiten für die Kompanie geschaffen. Gleichzeitig arbeitete er an seiner Karriere als Bühnen-, Licht- und Kostümdesigner am Broadway, wo er vier Tony-Nominierungen und einen Tony Award erhielt, in den Sparten Off-Broadway, Tanz, regionales Theater und Oper, für die er auch als Regisseur arbeitet. Seine Designs, große und kleine, waren bereits auf allen Kontinenten zu sehen. Seine jüngste Arbeit in New York war das Lichtdesign für „Iphigenie auf Tauris“ an der Metropolitan Opera im November 2007. Außerdem ist Neil Peter Jampolis als Professor für Theater an der University of California, Los Angeles, tätig.

nach oben


Neil Patel (Bühnendesign)

Neil Patel lebt und arbeitet in New York als Bühnendesigner für Theater, Oper, Tanz und Film. Er hat das Bühnenbild für die Broadway-Produktionen “Night Mother” und “Ring of Fire” gestaltet und für die Off-Broadway Produktionen “Living Out”, “Here Lies Jenny”, “Dinner with Friends”, “The Long Christmas Ride Home”, “Quills” und “The Grey Zone” an bekannten Theaterhäusern wie Second Stage, Manhattan Theater Club, Roundabout Theatre Company, BAM, New York Theater Workshop, Vineyard Theater und Playwrights Horizon gearbeitet. Neils regionale Arbeiten waren im Guthrie Theater, Mark Taper Forum, McCarter Theater, Arena Stage, Center Stage, Steppenwolf und Chicago Shakespeare zu sehen. Seine Arbeit mit Anne Bogart und der SITI Company wurde weltweit aufgeführt und war unter anderem beim Holland Festival, dem Edinburgh International Festival, dem Exit Festival in Paris und dem BAM zu sehen.

nach oben



LIZ PRINCE (Kostümdesign)

Liz Prince designed Kostüme für Tanz, Theater und Film und hat bereits viele Kostüme für Pilobolus gestaltet. Ihre Kostüme wurden im Cleveland Center for Contemporary Art, im Snug Harbor Cultural Center, in der New York Public Library for the Performing Arts, im Rockland Center for the Arts und 2011 auf dem Prague Quadrennial ausgestellt. Für ihre Arbeit erhielt sie 1999 den BESSIE (New York Dance and Performance Award) für Kostümdesign und 2008 den Charles Flint Kellogg Award in Arts and Letters des Bard College.

nach oben